mJSG Staufenberg/Heiligenrode – HSC Zierenberg  5 : 0                   (tats. Ergebnis: Halbzeit 13:11; Endstand 25:17 - multipliziert 200: 68)

 

Ohne den erkrankten Carlos Becker ging es für unserer E-Jugend nach Heiligenrode. Die HSC-er gingen voll motiviert auf das Spielfeld und konnten zu Beginn eine Führung herausspielen. Die Angreifer konnten den Ball mehrfach in der gegnerischen Hälfte abfangen und im gegnerischen Kasten versenken. Die Abwehr agierte konzentriert und machte es dem Gegner nicht leicht, Tore zu erzielen.
Nach einer Umstellung der Heiligenröder Spieler wurde es für die jungen HSC-er jedoch schwerer, den Ball zum gegnerischen Tor zu befördern.
Es ist faszinierend zu beobachten, wie die Kids sich von Spiel zu Spiel steigern, auch wenn wieder einmal das Spiel nicht  zu unseren Gunsten ausging. Die Trainerin war hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen. Wenn jeder weiterhin mit soviel Kampfgeist und Selbstvertrauen auf dem Spielfeld steht steht dem baldigen Gewinn der ersten Punkten nichts mehr im Weg !
Für Zierenberg: Filip Hildebrand, Mika Wagner, Leonard Sprafke, Felix Berke, Faris Friedmann, Cecilia Temesghen, Ferdinand Sprafke, Torben Wulf, Clara Dietrich