FC Rot/Weiß Bad Zwesten – HSC Zierenberg  16 : 11 (8:5)

So hatten sich die Zierenberger Handballerinnen das nicht vorgestellt, bei der heimstarken Mannschaft aus Bad Zwesten verloren die HSCerinnen deutlich mit 16:11 Toren.

Gegen den Tabellenführer mussten die Handballerinnen des HSC Zierenberg ihre erste Niederlage einstecken. Ohne Trainer Matthias Spangenberg mussten die HSCerinnen beim Tabellenersten antreten und machten ihre Sache gar nicht schlecht. Besonders Tomke Bossel konnte im Tor immer wieder überzeugen und auch die Abwehrleistung konnte sich sehen lassen. Doch im Angriff lief es nicht wie gewünscht. Nach dem ersten Tor und der einzigen HSC-Führung musste die Mannschaft ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Trotz phasenweise guter Angriffsaktionen blieben die Gäste hier oft unter ihren Möglichkeiten und mussten mit drei Toren Rückstand in die Pause gehen.

Nach der Pause gelang zwei Mal der Anschlusstreffer.  Doch während die Gastgeberinnen ihre Chance nutzten, ließen die Zierenbergerinnen zu viele klare Torgelegenheiten aus, so dass sie sich schließlich mit 11:16 geschlagen geben mussten. 

In den nächsten Spielen muss die Mannschaft nun den Nachweis erbringen, ob die gesteckten Saisonziele realistisch waren.

Für Zierenberg: Bossel (Tor), Hartmann 3, Krumme 3, Büttner 1, Brede, Dannull 2/2, Kühne 2, Wulf, Homberger, Gritzo, Heckmann