HSC Zierenberg – TV Külte     24 : 20  (12:11)
Nach einem Unentschieden und einer Niederlage konnten die Zierenberger Handballfrauen am Sonntag ihren ersten Sieg in der neuen Saison  einfahren, als sie sich mit 24:20 (12:11) gegen den TV Külte durchsetzten.

In einer ausgeglichenen Begegnung konnte sich keines der beiden Team in der ersten Spielhälfte entscheidend absetzen, auch wenn die Gastgeberinnen über die ganze Zeit knapp führten. Sie ließen in der Abwehr zu viele leichte Tore zu und verpassten es im Angriff, konsequenter abzuschließen. Das knappe 12:11-Halbzeitergebnis sprach für sich.
Nach dem Pausentee gelang den Külter Gästen sogar postwendend der Ausgleichstreffer, der die Partie weiter spannend bleiben ließ. Im Verlauf der zweiten dreißig Minuten haderten die Gäste dann immer wieder mit den Entscheidungen des Unparteiischen, statt sich auf ihr Spiel zu konzentrieren. Dies nutzen die Spielerinnen von Trainer Matthias Spangenberg, um mit zwei Treffern in Führung zu gehen, bevor Ina Kühne und Michaela Krumme in der letzten Spielminute mit ihren Treffern innerhalb von dreißig Sekunden den Endstand zum 24:20 markierten. Ein verdienter Erfolg, den die Zierenber-gerinnen mehr wollten als ihre Gäste.
Für Zierenberg: Bossel (Tor), Gritzo, Barthel 1, Hartmann, Woito,  Krumme 3, Büttner 3, Dannull 9/8, Kühne 4, Wulf 2, Schacht, Homberger 2